Ein Bad zu nehmen kann ein wunderbares Ritual sein, um Stress abzubauen, die Sinne zu beruhigen und einen Moment der Ruhe zu genießen. Die ideale Temperatur  liegt zwischen 32 und 38 Grad Celsius und das Badeerlebnis sollte in der Regel 15 bis 30 Minuten dauern. Eine angenehme Raum-Temperatur und vielleicht Kerzen oder leise Musik schaffen eine beruhigende Atmosphäre. Für ein entspannendes und pflegendes Bad mit Naturprodukten gibt es viele Optionen und Zusätze, die nicht nur gut für die Haut sind, sondern auch umweltfreundlich:

Für ein natürliches Badeerlebnis gibt es eine Vielzahl an Produkten und Inhaltsstoffen, die das Bad verschönern, die Entspannung fördern und der Haut etwas Gutes tun können. Blüten und Öle verfeinern schon seit Jahrhunderten unsere Bäder: sie duften nicht nur schön, sie wirken auch. Blütenblätter, Natursalz und reine pflanzliche Öle - Pflege und Wohlfühlen schon beim Baden.

Badesalze: Epsom-Salz (Bitttersalz) oder Meersalz können helfen, Muskelschmerzen zu lindern und die Haut zu entgiften.
Ätherische Öle bieten verschiedene therapeutische Eigenschaften und Düfte. Einige Tropfen ins Badewasser können die Stimmung heben und Entspannung fördern.
Kräuter und Blüten: Frische oder getrocknete Kräuter wie Minze, Rosmarin, Salbei oder Blütenblätter von Rosen und Ringelblumen können ein aromatisches und beruhigendes Bad schaffen.
Haferflocken: Ein Beutel mit Haferflocken im Badewasser kann beruhigend wirken und ist besonders gut für trockene oder juckende Haut.
Honig: Ein paar Löffel Honig im Badewasser können aufgrund der natürlichen antibakteriellen Eigenschaften die Haut pflegen.
Milch: Milchbäder, mit einem Becher Vollmilch oder Milchpulver, können die Haut weich machen und Feuchtigkeit spenden.
Backpulver: Es kann helfen, die Haut zu neutralisieren und sie weich zu machen.
Grüner Tee: Ein paar Beutel grünen Tees im Badewasser können antioxidative Eigenschaften freisetzen und die Haut beruhigen.
Zitrusfrüchte: Zitronen-, Limetten- oder Orangenscheiben können das Wasser erfrischen und die Sinne anregen.
Apfelessig: Ein Schuss Apfelessig im Badewasser kann helfen, den pH-Wert der Haut auszugleichen und Hautirritationen zu reduzieren.

Werden ätherische Öle oder andere Zusätze verwenden, die direkt auf die Haut wirken können, ist es immer eine gute Idee, sie zuerst in einem kleinen Trägeröl oder in einer anderen Basis wie Milch oder Honig aufzulösen, um Hautirritationen zu vermeiden. Stellen Sie zudem sicher, dass Sie keine Allergien gegen die verwendeten Naturprodukte haben.  Nach dem Baden ist es wichtig, den Körper mit einem weichen Handtuch abzutrocknen und eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden, um die Haut zu hydratisieren.



Items 1 - 6 of 6